Im Zuge der Elektromobilität sind neue Herausforderungen und Fertigungstechnologien im Bereich der Antriebskonzepte und Energieversorgung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen entstanden. Das Werkzeug Laser ist in diesem Bereich stark vertreten, um möglichst effizient und wirtschaftliche Produktionsprozesse abbilden zu können. Wir haben uns der neuen Aufgaben angenommen und Prozesse entwickelt und optimiert und können somit unsere Kunden vor allem im Bereich Schweißnahtvorbereitung bei Elektromotoren durch das Abisolieren von Kupferlackdraht oder Bearbeitungsmöglichkeiten in der Batteriefertigung unterstützen.

 

Abisolieren von Kupferlackdraht / Laserentlacken von Kupferdraht

Im Bereich der Elektromotorenfertigung kommen vorwiegend Kupferlackdrähte mit diversen Beschichtungen aus Hochtemperaturkunststoffen wie beispielsweise Polyamidimid (PAI), Polyimid (PI) oder Polyetheretherketon (PEEK) zum Einsatz. Diese haben eine schützende und isolierende Wirkung, jedoch müssen diese Lackschichten beim Fügen von Hairpins und Phasen-/Sternpunktdrähten durch Laserschweißen an den entsprechenden Stellen abisoliert werden, so dass eine reine Kupferverbindung ohne störende Einflüsse von Fremdpartikeln gewährleistet ist. Ein Fügen ohne vorheriges Entfernen der Schutzschichten ist nicht möglich. Mit dem Werkzeug Laser kann man sich auf die verschiedensten Anforderungen und Geometrien schnell einstellen, ohne dabei einen Qualitätsverlust hinsichtlich der Sauberkeit der abisolierten Stellen zu befürchten.

 

Weitere Informationen: Abisolieren von Kupferlackdraht / Laserentlacken von Kupferdraht