Header Laserbeschriften

Laserbeschriften

Unter Laserbeschriften versteht man die dauerhafte Kennzeichnung und Markierung von Bauteilen und Produkten.


Anwendungsgebiete des Laserbeschriftens

Anwendungsgebiete des Laserbeschriftens

Laserbeschriften ist für nahezu alle Materialien und Anwendungen geeignet. Individuelle Daten wie Texte, Nummern, Grafiken, Barcodes und Data-Matrix-Codes können direkt, auch während des Fertigungsprozesses, eingebracht werden. Eine Laserbeschriftung ist eine sehr gute Möglichkeit, die Rückverfolgbarkeit von Produkten zu sichern und außerdem eine ressourcenschonende Alternative, da auf Verbrauchsmaterial (Werkzeug, Farbe, Etiketten, Säure, …) verzichtet werden kann.

Das Laserbeschriften kann sowohl als klassische, kontrastreiche Kennzeichnung ausgeführt werden, aber auch als funktionale Methode. Beispiele hierfür sind das Tag-Nacht Design im Interior Bereich Automotive, die widerstandsfähigen Kennzeichnungen unter Eloxal im medizinischen Bereich, tiefe Kennzeichnungen unter Lackschichten zur Rückverfolgung und Identifikation von Bauteilen und Komponenten oder im Bereich der Fälschungssicherheit, wobei hier die Beschriftung so klein oder werkstoffspezifisch ist, dass diese nur mit entsprechenden Vergrößerungen oder anderen Hilfsmitteln erkennbar wird.

Vorteile des Laserbeschriftens

  • Beständigkeit der Beschriftung, z. B. gegenüber Chemikalien, Korrosion, Verschleiß

  • Kostengünstige Produktion und Wirtschaftlichkeit selbst bei kleinen Losgrößen

  • Individuelle Beschriftungsmöglichkeit

  • Geringe Prozesszeit

  • Berührungsfreie Bearbeitung

  • Präzise Beschriftungsergebnisse

  • Flexible Gestaltungsmöglichkeiten (z. B. Rundbeschriftung)

  • Prozesssichere Materialbearbeitung

Techniken in der Laserbeschriftung

  • Laseranlassen

    Die Anlassbeschriftung eignet sich speziell für die Laserbeschriftung von Metallen. Bei dieser Art der Beschriftung kommt es durch die Hitzeeinwirkung des Lasers zu einem Farbumschlag auf der Materialoberfläche. Durch gezielte Parametervariationen lassen sich die gewünschten Farben auf einem Bauteil darstellen. Verschiedene Laserparameter ergeben unterschiedliche Farbtöne und Intensitäten. Es entsteht eine kontrastreiche, widerstandsfähige, farbige Beschriftung für z. B. Firmenlogos in Farbe im Corporate Design oder Anwendungen mit technischem Hintergrund und Farbmerkmalen.

  • Lasergravieren

    Beim Lasergravieren wird, im Gegensatz zum Anlassbeschriften, Material gezielt von der Oberfläche abgetragen. Dadurch wird eine sehr kontrastreiche, dauerhafte und fühlbare Beschriftung erzeugt. Zum Einsatz kommt diese Art der Laserbeschriftung häufig für Bauteile in rauen Fertigungsumgebungen und bei Oberflächen, die hohem Verschleiß ausgesetzt sind. Zudem bei Bauteilen, die in einem weiteren Fertigungsschritt einer Oberflächenversiegelung (z. B. Lack) unterzogen werden, wobei eine Kennzeichnung auch durch den Lack hindurch sichtbar oder sogar auswertbar sein muss. Ein Beispiel stellt ein Data Matrix Code zur Rückverfolgbarkeit an sicherheitsrelevanten Bauteilen im Automotive-Bereich wie Bremsbelagsträger, Sicherheitsgurt- oder Kopfstützkomponenten unter Lackschicht dar.  

  • Karbonisieren

    Das Verfärben oder Karbonisieren beschreibt stets eine Dunkelfärbung an vorwiegend hellen Werkstoffen. Egal ob Kunststoffe, die mit auf die Laserwellenlänge abgestimmten Additiven versehen sind oder organische Stoffe wie Holz oder Leder, der Mechanismus ist immer derselbe: Kohlenstoffverbindungen werden durch die gezielte Einwirkung der Laserstrahlung aufgebrochen und es entstehen lokale Verfärbungen. Das Farbspektrum beinhaltet schwache Grautöne bis hin zu tiefen Schwarztönen. Je nach Material und Lasereinstellung können mit diesem Verfahren sehr kontrastreiche, beständige Kennzeichnungen generiert werden. Beispiele sind das Beschriften von Leder, Papier, Karton, Holz, Furnier, Kunststoffe wie PC, ABS oder PA.

  • Laserabtrag

    Beim Materialabtrag werden mit dem Laserstrahl Deckschichten des Grundmaterials entfernt. An den betroffenen Stellen schmilzt und verdampft das Material. Durch farbliche Unterschiede zwischen Deckschicht und Grundschicht entsteht ein Kontrast und die Laserbeschriftung wird sichtbar. Es sind sowohl helle als auch dunkle Beschriftungen möglich.

  • Laser-Untereloxalbeschriften

    Die prozessfabrik hat ein Verfahren entwickelt, das es mittels neuester Kurzpulsfaserlaser möglich macht, eloxierte Bauteile unter Eloxal zu beschriften. Im Verfahren wird die Eloxalschicht nicht verletzt und bleibt vollständig erhalten. Die entsprechenden Eigenschaften der Schichten wie Korrosions- und Verschleißbeständigkeit bleiben dabei vollständig erhalten. Das mögliche Farbspektrum liegt bei leichten Grautönen bis hin zu einer tiefschwarzen Beschriftung.

  • Laserglanzbeschriftung

    Auf rauen Oberflächen ist es möglich, mittels Laserpolieren eine Beschriftung darzustellen. Hierbei wird die Oberfläche partiell geglättet und es entsteht eine Hochglanzbeschriftung. Gerade im Design-Bereich gewinnt diese Art der Individualisierung von Bauteilen an Bedeutung. Ein Beispiel ist die Glanzbeschriftung von gestrahlten Aluminiumbauteilen, welche anschließend eloxiert werden. Das Ergebnis ist eine matte Bauteiloptik mit einer glänzenden Beschriftung in derselben Farbe. Dieses Verfahren hat sich auch bei Stählen, insbesondere bei korrosionsfesten Stählen, etabliert.

Laserbeschriftung in der prozessfabrik

ProduktionProduktion

Produktion

In unserer Laserfabrik bieten wir Ihnen alle zur Verfügung stehenden Methoden der Laserbeschriftung an. Wir beherrschen alle etablierten Techniken und sind natürlich immer offen für neue Ideen oder Herausforderungen. Angefangen von der einfachen Beschriftung von 2D-Bauteilen können wir auch großflächig bis 1.000 x 1.000 mm beschriften oder Rundgravuren und 3D-Beschriftungen anbieten.

EntwicklungEntwicklung

Entwicklung

Im Bereich Prozessentwicklung gehen wir ganz auf unsere Kundenanforderungen ein und bieten alle zur Verfügung stehenden Methoden der Laserbeschriftung an. Mit unserem umfangreichen Equipment können wir nicht nur alle Materialien beschriften, sondern gehen auch auf individuelle Anforderungen an Geometrie, Fertigungsumgebung, Durchsatz und Handling ein.

Kapazität LaserbeschriftenKapazität Laserbeschriften

Unsere Ausstattung und Kapazität beim Laserbeschriften

In unserer Laserfabrik stehen uns für den Bereich Laserbeschriftung hochmoderne Faserlaser, CO₂-Laser, UV-Laser und YAG-Laser zur Verfügung. Mit diesem breiten Spektrum sind wir jederzeit in der Lage, auf Ihre individuellen Beschriftungsaufgaben zu reagieren und diese in herausragender Qualität umzusetzen. Das Handling von Bauteilen oder auch der entsprechende Vorrichtungsbau gehören zu unseren Kernkompetenzen und wir finden immer einen passenden Weg für Sie. Egal ob Einzelteil oder Großserie - wir schaffen die passende Fertigungsumgebung.

Unser ServiceUnser Service

Unser Service

Entwicklung und Produktion arbeiten bei uns Hand in Hand. Gerne begleiten wir Ihr Projekt, überprüfen die Machbarkeit und führen erste Laserversuche durch. Abgestimmt auf Ihre Anforderungen entwickeln wir individuelle Lösungsmöglichkeiten für Ihre Anwendung und machen Ihren Laserprozess produktionsreif. Unsere pfB-Methode garantiert Ihnen einen konsequenten Ablauf für die erfolgreiche Umsetzung Ihres Projekts und ermöglicht Ihnen zeitgleich individuelle Optionen. So können wir zum Beispiel Ihren Laserprozess erfolgreich integrieren oder Ihnen mit unserer eigenen Laserfabrik einen starken und zuverlässigen Produktionspartner für eine Lohnfertigung zur Seite stellen.

Starten Sie mit Ihrer individuellen Projekt- oder Produktionsanfrage.

Laserbeschriften in der Praxis

LAserbeschriften von Kunststoffen

Laserbeschriften von Kunststoffen

Laserbeschriften von eloxierten Bauteilen

Laserbeschriften von eloxierten Bauteilen

Laserbeschriftung Titan

Laserbeschriften auf Titan

Kupfer laserbeschriften

Laserbeschriften von Kupfer

Laserbeschriften Plexiglas

Laserbeschriften von PMMA / Plexiglas


Unkomplizierter Kontakt?
Hundert pro.

Direktkontakt: per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +49 (0) 9431 999 11 20

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
logo

Hauptsitz:

prozessfabrik BERGER GmbH

Bayernwerk 6

D-92421 Schwandorf

zertifizierung

© 2020 prozessfabrik BERGER GmbH.